Fahrraddemo von der Alten Oper zum Frankfurter Flughafen am 26.05.2020

Wir rufen am 26.05 zu Aktionen gegen überflüssigen Flugverkehr auf.

Vor allem nationaler und innereuropäischer Flugverkehr sind eine unnötige Belastung der Umwelt und somit unserer Zukunft. Anstatt den Flugverkehr zu fördern, den Frankfurter Flughafen auszubauen und Fluggesellschaften wie die Lufthansa mit Milliarden Euro zu retten, muss der Flugverkehr massiv reduziert bleiben, auch nach der Corona Krise.

Am Dienstag ist die Aktionärsversammlung von Fraport, dem Träger verschiedener großer Flughäfen weltweit. Dies ist ein guter Anlass, um auf die aktuellen Missstände aufmerksam zu machen und für nachhaltigen Verkehr zu demonstrieren. Schließlich ist der kommerzielle Flugverkehr für 918 Milliarden Tonnen CO2 weltweit verantwortlich (Stand 2018).

Wir fordern ein Verbot von Kurzstreckenflügen, ein erweitertes Nachtflugverbot, eine massive Reduktion von Mittel- und Langstreckenpassagierflügen und einen Ausbaustop des Frankfurter Flughafens. Gerade nach der Corona Krise bietet sich die Chance, den Flugverkehr langfristig zu reduzieren und andere, nachhaltigere Verkehrsmöglichkeiten zu fördern.

Deswegen versammeln wir uns um 15 Uhr an der Alten Oper, um gemeinsam in einer Fahrraddemo zum Frankfurter Flughafen zu radeln. Natürlich mit Sicherheitsabstand und Mundschutz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.